NavAlert Alarmsystem
Premiere des NavAlert auf der METS TRADE 2021
3. November 2021
Zeige alles

Wir präsentieren den NavAlert – das neue Alarmsystem mit WiFi

Überwachungssystem NMEA 2000 Netzwerk

Überwachungssystem NMEA 2000 Netzwerk

Wir haben bereits in unserem letzten Blogeintrag über die Premiere unseres NavAlert – unser neues Überwachungssystem für NMEA 2000 Systeme – berichtet. Jetzt aber, kurz vor der Einführung auf der METS, möchten wir Ihnen unsere neue Alarmlösung noch etwas genauer vorstellen. Bei unserem NavAlert handelt es sich um ein neues, universelles Überwachungs- und Alarmsystem. Es ist in der Lage, jeden Parameter im NMEA 2000-Netzwerk des Bootes zu überwachen. Dazu gehören Motor- oder Generatordaten wie Temperatur und Druck, Navigationsdaten wie Tiefe, Position, AIS, Geschwindigkeit und Wind. Aber auch der Status einfacher angeschlossener Geräte wie Pumpen und Schalter lässt sich damit überwachen. Es gibt die Möglichkeit, benutzerdefinierte Alarmstufen einzustellen, sodass der NavAlert dann akustische und optische Warnungen ausgibt und diese Daten anschließend protokolliert.

 

Wie funktioniert der NavAlert?

Betrieb NavAlert

Der NavAlert kann überall im NMEA 2000-Netzwerk angeschlossen werden und wird auch über diese Verbindung mit Strom versorgt. Damit stellt sich die Installation als sehr einfach und unkompliziert heraus. NavAlert erstellt ein lokales WiFi-Netzwerk, mit dem die Einrichtung über jedes Smartphone, Tablet oder PC’s möglich ist. Wählen Sie einfach den zu überwachenden Parameter aus und legen Sie eine Alarmstufe fest. Es können auch mehrere Parameter überwacht werden. NavAlert bietet akustische Alarme über die Haupteinheit sowie die Integration mit einem mitgelieferten akustischen und optischen Alarm, der im Armaturenbrett/Cockpit montiert wird.

 

Alarme auf einem Plotter empfangen

Überwachungssystem NMEA 2000

Die Warnungen werden auch über das NMEA 2000-Netzwerk weitergeleitet und als Pop-up-Fenster auf kompatiblen Multifunktionsdisplays, z. B. von Garmin, angezeigt. Es gibt außerdem eine spezielle MOB-Funktion (Mann über Bord), bei der ein einfacher Schalter eine synthetische AIS-MOB-Meldung über das Netzwerk aktivieren kann. Dadurch können angeschlossene Geräte und Plotter den Mann-über-Bord-Alarm empfangen.

 

Anker- und Antikollisionsalarm

Alarmsystem mit WiFi

Hinzu ist in dem NavAlert ein benutzerdefinierter Alarm für Ankertreiben integriert. Dieser verwendet einen Algorithmus zur Berechnung des optimalen Driftradius auf Grundlage von Tiefe und des Umfangs der Kette, um zuverlässige Meldungen zu erhalten. Zusätzlich gibt es einen Antikollisionsalarm, der auf CPA- (nächstgelegener Punkt der Annäherung) und TCPA- (Zeit bis zum nächstgelegenen Punkt der Annäherung) AIS-Daten eines angeschlossenen AIS basiert. Diese Alarme lassen sich auch über die drahtlose Schnittstelle mit Hilfe von attraktiven grafischen Anzeigen des aktuellen Status überwachen.

 

Fernüberwachung der Alarme

Überwachungssystem für NMEA 2000 Systeme

 

Die Alarme können ebenfalls eine SMS-Nachricht generieren, die unsere 4GXtream-Internetlösung von Digital Yacht weiterleiten kann. Das ermöglicht eine Fernüberwachung und ist ideal, um während des Mittagessens auf dem Land sicherzustellen, dass das Boot zweifelsfrei festgemacht ist.

Der NavAlert ist ein Überwachungssystem für NMEA 2000-Systeme und lässt sich daher in alle wichtigen Marken und Systeme integrieren. Digital Yacht wird außerdem Anfang 2022 das Zubehör NavChat auf den Markt bringen, das Sprachansagen in englischer Sprache zu Alarmen und Navigationsdaten wie Tiefenalarmen bietet!

Der Preis für den NavAlert beträgt 360 € inklusive Mehrwertsteuer. Weitere Informationen finden Sie unter www.digitalyacht.de oder indem Sie HIER die Produktvorstellung herunterladen.

Gerne können Sie uns aber auch vom 16. bis 18. November auf der METS TRADE 2021 in Amsterdam besuchen. Dort finden Sie uns und alle unsere neuen Produkte, unter anderem auch den NavAlert, in Halle 1 an Stand 434.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.