VHF-Antennenoptionen für AIS

Weather 4D ist eine iOS iPad & Android App, bekannt für seine grossartigen animierten Wetter-Displays mit der Fähigkeit, globales Wetter herunterzuladen.
Weather4D app mit Digital Yacht AIS & WiFi Produkten
September 11, 2019
marine apps fur Android
Beste Marine Apps für Android (V1.07)
September 11, 2019

VHF-Antennenoptionen für AIS

VHF-Antennenoptionen für AIS

VHF-Antennenoptionen für AIS

Eine der häufigsten Fragen, die uns von unseren AIS-Kunden gestellt werden, ist „Welche Antenne sollte ich für mein AIS verwenden?“, also dachten wir, wir sollten einen kurzen Artikel veröffentlichen, um eine Antwort zu geben.

 

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten; Sie haben eine zweite dedizierte UkW-Antenne in einem geeigneten Abstand zu der Haupt-VHF-Antenne oder Sie verwenden die Hauptantenne für VHF und AIS durch die Montage einer speziellen Vorrichtung namens „Splitter“.

 

Generell empfehlen wir Yachtbesitzern, die einen AIS einsetzen möchten, einen „Zero Loss“- (=Null Verlust) – Splitter wie unseren SPL1500 oder SPL2000 zu verwenden. Durch die Verwendung der Haupt-UKW-Antenne an der Spitze des Mastes, erhalten Sie auf jeden Fall die maximale Sendereichweite, und die einfache Installation bedeutet meist die guenstigere Option anstelle von der Installation einer zweiten Antenne.

 

Jedoch fuer Motorbootfahrer, die nicht von dem Höhenvorteil profitieren und die Hauptantenne oben am Mast zu verwenden, und für AIS-Empfängerbesitzer, bei denen der Splitter oft mehr kosten kann als der AIS-Empfänger selbst, ist es oft wünschenswert, eine zweite UkW-Antenne einzubauen. Vor allem, wenn Sie beabsichtigen, die Antenneninstallation selbst durchführen.

Wir haben das Problem der AIS-Antennentrennung bereits in einem anderen Beitrag behandelt, deshalb behandeln wir nur das Thema „AIS getunte“ Antennen im Vergleich zu normalen UKW-Antennen.

 

AIS arbeitet auf zwei dedizierten Kanälen innerhalb des marinen UKW-Frequenzbereichs – 156,0 bis 162,025 MHz. Die beiden AIS-Kanäle befinden sich am oberen Ende dieses Bereichs, nämlich; 161.975 und 162.025 MHz (Kanäle 87B und 88B). Die meisten VHF-Antennen sind so konzipiert, dass sie einen maximalen Gewinn über den gesamten VHF-Frequenzbereich auf Kanal 16 (156,8 MHz) bieten.

 

Fast alle Antennenhersteller produzieren jetzt „AIS Tuned“-Antennen, deren Mittenfrequenz von Kanal 16 auf 162Mhz (genau auf halbem Weg zwischen den beiden AIS-Frequenzen) verschoben wird. Wenn Sie Ihre AIS-Antenne auf der Heckschiene einer Yacht oder dem Radarbogen eines Motorbootes montieren möchten, dann verwenden Sie eine „AIS-gestimmte“ Antenne, um einen kleinen zusätzlichen Nutzen zu erzielen ( Antenne effektiv auf Deckebene ).

Das obige Diagramm zeigt, wie die Abstimmung der Antenne auf 162MHz einen zusätzlichen Schub in VSWR (Gain) über die beiden AIS-Frequenzen gibt.

 

Welche Option Sie auch immer wählen, mit AIS auf Ihrem Boot machen Sie Ihre Segelerlebnisse sicherer und Stress reduzierter bei schlechter Sicht und beim Überqueren von belebten Schifffahrtswegen. Selbst ein einfacher Empfänger mit einer kleinen Peitschenantenne auf Deckebene wird Sie darüber auf dem Laufenden halten, welche Schiffe um Sie herum sind und welche Sie im Auge behalten müssen.